Das OSA Projekt


Online Self-Assessment (OSA) an der TU Darmstadt

In Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Fachbereichen und Instituten ergänzt die Zentrale Studienberatung und -orientierung (ZSB) das Informations- und Beratungsangebot an der TU Darmstadt durch Online Self-Assessments (OSA). Ziel ist dabei eine Unterstützung bei der Studienwahl auf Grundlage von umfassender Information, realistischer Erwartungsklärung und exemplarischen Anforderungen einzelner Studiengänge. Es geht nicht um die (vermeintlich objektive) Feststellung einer möglichen Eignung. Viel mehr steht eine vertiefte Beschäftigung mit den Inhalten, Anforderungen und Rahmenbedingungen eines gewünschten Studiengangs im Vordergrund. Im Wesentlichen bietet ein OSA die Möglichkeit zur selbstgesteuerten Überprüfung der Passung zwischen eigenen Stärken und Interessen auf der einen und zentralen Fragestellungen und Anforderungen eines bestimmten Studiengangs auf der anderen Seite. Zu diesem Zweck entwickelt das OSA-Team der ZSB in diesem Rahmen kontinuierlich Self-Assessments. Dieses Angebot für Studieninteressierte wird sukzessive erweitert. 

Die Self-Assessments verstehen sich als Onlinehilfe zur Studienwahl. Es sind freiwillige Selbsteinschätzungstests, die keine Eingabe personenbezogener Daten erfordern. Sie sind ein Instrument der Studienberatung und sollen Studienbewerbern und -bewerberinnen realistische Vorstellungen von Inhalten und Anforderungen eines Studiums und eines spezifischen Studiengangs vermitteln.

weitere Informationen


 Self-Assessment (engl.: „Selbsteinschätzung“) ist ein internetbasiertes Studienorientierungsangebot. Es bietet eine Mischung aus Fragebögen, Aufgaben und Informationen über einen Studiengang. Ziel ist eine Unterstützung bei der Studienwahl. Mit Hilfe des OSA können die eigenen Fähigkeiten und Interessen mit den Anforderungen und Rahmenbedingungen des gewünschten Studiengangs verglichen werden. Eine gelungene Studienwahl bildet eine gute Basis für Studienzufriedenheit und -erfolg.

 Werden vonseiten der TU Darmstadt Rückschlüsse auf meine Person gezogen? Nein, die Durchführung erfolgt anonym. Sie werden an keiner Stelle aufgefordert, personenbezogene Daten zum Zweck einer Identifizierung anzugeben. Die Self-Assessments sind als selbstgesteuerte Elemente bei der Entscheidungsfindung zum Thema Studienwahl auf freiwilliger Basis konzipiert. Eine Evaluation (Bewertung) des Instrumentes OSA, die Sie nach der Bearbeitung der Self-Assessments abgeben können, erfolgt ebenfalls ausschließlich freiwillig und auf der Grundlage von Daten, die nicht einzelnen Personen zugeordnet werden können.

 Hat das Assessment Einfluss auf meine Bewerbung? Die Bearbeitung des OSA hat keinerlei Einfluss auf das Bewerbungs- oder Immatrikulationsverfahren an der TU Darmstadt. Um das OSA bearbeiten zu können, müssen Sie weder Ihren Namen noch andere personenbezogene  Daten angeben. Bei Fragen zum Studium und zur Studienwahlentscheidung generell oder im Zusammenhang mit den unterschiedlichen Self-Assessments können Sie sich gerne an die Zentrale Studienberatung und -orientierung (ZSB) der TU wenden. Ein OSA ist ein Baustein von vielen auf dem Weg zu einer fundierten Studienentscheidung. Es kann durchaus ratsam sein, zusätzlich ein Beratungsgespräch mit jemandem aus unserem Beraterteam zu führen. Darüber hinaus sind innerhalb der OSA unter der Rubrik Studieninformationen für Fragen zu den einzelnen Studienfächern spezielle Ansprechpartner/innen aufgeführt.